Envy, 03.11.2011, JuHa West, Stuttgart

Veröffentlicht von Daniel

am 6. November 2011
"

Lesen

Der November ist ein Konzertmonat. Und beginnt gleich richtig gut: Envy im JuHa West.
Recht pünktlich dagewesen, Vorband Reznik Syndrom hatten bereits begonnen und hörten sich von außen ganz gut an. Mehr kann ich dazu auch schon nicht mehr sagen, denn mehr kenn ich nicht :)

So ca. 21.45 rum begannen die Japaner dann. Und was die ablieferten war erste Sahne. Hab die aktuelle Platte nicht so in Erinnerung und fand die auch weniger interessant als die zuvor, aber nach dem Abend muss ich mir die unbedingt wieder mal zu Gemüte führen.
Astreiner Sound, viel besser kann man das in so nem Umfeld nicht hinbekommen. Sehr druckvolle Gitarren, top aufeinander abgestimmt, für Bass war der Bass zuständig, Synthie auch gut hörbar, Stimme ebenso – Respekt. Sehr sehr angenehm, so dass Ohrenstöpsel nicht nötig waren. Und beim obligatorischen Schluss mit Feedback hab ich die auch nicht mehr ausgepackt.
Liedauswahl war sehr gut und so unterschiedlich wie es eben sein kann, überraschenderweise viele sehr hardcore-lastige Stücke, wobei die Post-Rock-Kracher natürlich nicht fehlten.
So nach, ich glaube, etwas mehr als ner Stunde erster Schluss, dann noch Zugabe und das Ganze dauerte bis ca. 23.15.

Der Raum im JuHa war gefüllt, ganz angenehm was los, T-Shirts für 15 Euro, wovon ich eins ganz gut fand, aber nicht zugeschlagen habe (dafür andere umso mehr:).

Fazit: Sehr geiler Auftritt, vor allem soundtechnisch echt positiv überrascht.
(Zu dem Zeitpunkt als der Auftritt aus war, hab ich mich gefragt ob Mogwai das wohl toppen kann usw…. dazu aber an anderer Stelle mehr).

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.