Every Time I Die, Cancer Bats u.a., 03.05.2012, Universum, Stuttgart

Veröffentlicht von Daniel

am 7. Mai 2012

Und noch ein Konzert in kurzer Zeit. Nicht unbedingt ein Konzert, weil ich alle Bands supergeil finde, sondern eher so interessehalber, weil alle gut sind und ich die sehen möchte.

Das ging auch schon mal schief zu Beginn, denn Make Do and Mend hab ich nur das letzte Lied gesehn. Die hätten mich interessiert, aber kommen ja nochmal in nächster Zeit.

Danach: Set Your Goals. Kannte ich nur vom Namen, haben mich auch nicht wirklich interessiert und fand ich dementsprechend auch nicht wirklich berauschend.

Danach: Cancer Bats. Viel gelobt, ganz gute neue Platte und bekannt für ihren Frontmann. Der hat auch gleich die Meute (so viele waren garnicht da, hätte mehr erwartet, aber war dennoch ok) gepusht. Sehr lustiger Geselle, der macht das gern, wenn er auch was anderes in nem Lied behauptet :). Hat Bock auf und macht Party, mosht, hüpft, schreit, macht Ausflüge zur Theke. Sehr cool, so will man das live sehen. Mit etwas mehr Leuten und ner klein wenig größeren Bühne wär das sicherlich besser anzusehn gewesen, aber es kam supergut an. Wäre auch schlimm, wenn nicht. Tiefe Gitarre (war mir nicht bewusst, dass die nur einen Gitarristen haben) hatte ordentlich Dampf.

Dann: Every Time I Die. Auch hier: Ein Frontmann, der das Ganze einfach drauf hat. Klar, hatten nen “professionelleren” Sound, lange dabei und abgeklärt. Hier gingen aber alle gut ab, nicht nur der mit dem Mikro. Da ich mit den Liedern nicht so firm bin, kann ich so viel hierzu gar nicht sagen.

Ich fand es etwas kurz, aber naja, die Lieder von denen sind halt net so lang. Und da heutzutage alles ziemlich pünktlich funktioniert…

Shirts haben mich nicht interessiert und fand das was ich gesehen habe auch nicht so interessant. Dennoch guter Konzertabend. Muss nicht, aber kann. Ach ja, das muss ich mir unbedingt merken: Hab professionelle Ohrenstöpsel dabei gehabt und die benutzt/getestet. Ohne wars heftig laut, mit wars gut. Könnte sich wiederholen, der Piepston war erträglicher danach.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Halli hallo. Mein Name ist Daniel Kientz und ich bin der Mensch hinter dieser Webseite und der dazugehörigen Unternehmung. Ich bin Ihr Partner für digitale Kommunikation.