Kylesa, 08.07.2009, Schocken, Stuttgart

Veröffentlicht von Daniel

am 14. Juli 2009

Mal wieder ein Konzert. Mal wieder Schocken. Mal wieder unterhaltsam – nicht mehr, nicht weniger. Zugegeben, ich bin kein Kylesa-Fan. Ich hör mir ab und an was an und find die sehr okay. Die Platte ist mir bekannt, aber nicht wirklich geläufig. Dennoch hab ich Lust, die Live zu sehen, vor allem die zwei Argumente
– Frau am Mikro und
– 2 Schlagzeuger
machen doch gespannt.

Den Namen der Vorband weiß ich leider nicht mehr, was nicht heißen soll, daß die schlecht waren. Nicht ganz soo meins, da doch sehr Metalcore-Amerika-lastig, aber dennoch unterhaltsam und “ehrlich” in dem was sie da tun. Gut.

Dann Kylesa. Klar, Sound dicker, lauter und druckvoller. Ich war doch gespannt ob das die Frau ist, die da singt bzw. gröhlt. Und siehe da, die meiste Zeit ja, die zwei Jungs links und rechts sind am Mikro auch nicht untätig, aber das meiste machte doch die Dame, haha. Spieldauer lag so bei 1.15h, schätz ich. War unterhaltsam, ordentlich was los, hat Spaß gemacht, auch wenn ich’s zu metal-ig fand (auch das Merch:) aber gut. 12 Euro, Ohren durchgepustet und gut.

Die Freude auf den Tag danach (Isis) war da schon ne andere.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Halli hallo. Mein Name ist Daniel Kientz und ich bin der Mensch hinter dieser Webseite und der dazugehörigen Unternehmung. Ich bin Ihr Partner für digitale Kommunikation.