Mogwai, 04.11.2011, LKA, Stuttgart

Veröffentlicht von Daniel

am 6. November 2011
"

Lesen

Nach dem sehr geilen Auftritt von Envy, dann also Mogwai.
Letzte Eindrücke von Mogwai waren okay, auf Platte wie auch deren Live-Auftritte z.B. beim iTunes-Festival. Aber „okay“ ist kein Maßstab für Mogwai. Mal sehn wie das wird.
30 Euro Abendkasse sind auch ein Wort. Das gilt es zu rechtfertigen. Harhar.

Als ich dann kurz nach 20 Uhr einlief spielte auch schon eine Vorband. Angekündigt war keine. Im Nachhinein auch besser so. Strange Faces. Puh. Drei Personen, effektgeschwängerte Gitarre, Bass, Schlagzeug und wenn Gesang dann mit Effekten und sehr im Hintergrund. Ziemlich avantgarde showgaze blabla, aber in uninteressant. Kurzum: Ich war froh als es vorbei war. Die könnten auf ner „neuartigen“ Kunstausstellung, Billy Idol mäßig oder ner David Lynch Filmparty spielen. Was weiß ich. Jedenfalls wars nicht gut. Und ich war nicht der einzige, dem das gegen Ende deren Sets auf den Zeiger ging. 20.45 rum war’s vorbei.

So um neun begannen dann Mogwai. Das LKA war gut voll, Bühne hatte ein komplettes Banner von links nach rechts gespannt, 16:9 mäßig. Und nen Riesen-Beamer war auch am Start.
Und was zu erwarten war, war auch in den ersten Minuten klar. Der Vergleich hinkt zwar, aber wenn Envy (fußballerisch gesprochen) eine Mannschaft, die um die Meisterschaft in der Liga spielt, wäre, dann wäre Mogwai der langjährige Champions League Club.
Und das wars auch. Ein echter Knaller. Sehr sehr guter Sound, Lieder sind eh ein Bringer und die Animationen und Filmschnipsel passten auch sehr gut. Liedauswahl waren eher neuere Sachen, das ist auch das einzige was ich Schade fand: Cody hätte ich gerne gehört haha.

Und ganz typisch war’s auch laut. Tinnitusgarantie. Meine Ohren piepsen nun ne Stufe lauter. Das bleibt auch, dank dem ca. 10 minütigen Feedback-Schluss. Normales Ende so 22.15, mit Feedback, Zugabe auch noch mal so 15 Minuten und dann der Ohrentöterschluss. So lange bis die Soundjungs den Schalter gefunden hatten.

Starker Auftritt. Sehr sehr geil. Mogwai sind eine, wenn nicht DIE Macht in diesem Genre. Wenn auch etwas anders, aber nächste Woche haben Explosions in the Sky die Chance mich vom Gegenteil zu überzeugen.

Shirts waren auch nicht zu teuer und für 20 Euro hab ich dann auch zugeschlagen.
Schöner Abend! So kann der Konzertmonat November weiter gehen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.