The Hirsch Effekt, 10.10.2015, frape, Aalen

Veröffentlicht von Daniel

am 12. Oktober 2015

Supportbands: Guiding Light Demise und (kurzfristig eingesprungen) A Secret Revealed.

Der Abend wurde immer besser!

Erst Guiding Light Demise, mMn ganz okay-er Metalcore, der (wie Metalcore allgemein) etwas kantiger und abwechslungsreicher daher kommen könnte. Guter Auftritt.

Dann A Secret Revealed, die ich besser fand, weil atmosphärischer. Auch schöne Shirts:) Hab beide Bands nicht gekannt, daher freut es mich, das nun gehört zu haben.

Und letztlich The Hirsch Effekt: Ab der ersten Minute war klar, dass da einfach ein paar Stufen dazwischen liegen. Ohne dass die Vorbands jetzt nicht gut gewesen wären, aber man merkt “größeren” Bands einfach an, warum sie so sind wie sie sind. Und das hier technisch wie musikalisch Top-Qualität am Start ist, war vorher schon klar, wurde aber einmal mehr deutlich unter Beweis gestellt. Nach ca. drei Songs war der Sound gefühlt besser und “richtig” und spätestens da war allen Anwesenden klar, wo der Hammer hängt. Teilweise ungläubiges Staunen über das was die drei da an den Instrumenten bzw. den Mikros ablieferten. Wow. Auch wenn ich die vorherigen Alben nicht so aufmerksam verfolgt habe, daher auch einige Lieder nicht wirklich kannte, um so mehr mag ich die aktuelle Platte und denke, dass das das (!?!) Beste ist, was man (nicht nur) hierzulande in dem Bereich (und darüberhinaus) bekommt.

Es war zwar ok was los, wundert mich trotzdem, nicht noch ein paar Metal-Fans gesehen zu haben. So war es eher die Metalcore-Fraktion, die anwesend war. Hm, schade an der Stelle.

Am Merch-Stand hab ich mir nichts gegönnt, obwohl ein paar nette Sachen dabei waren. Supergeil finde ich ja, dass The Hirsch Effekt Gitarren- und Tab-Bücher verkaufen bzw. haben. 20 Euronen hatte ich nicht dabei, sonst hätte ich mir das gekauft. Würd mich ja mal interessieren, wieviel Aufwand das war, die Dinge zu Buche zu bringen. Hätt’ ja auch fragen können, denn die Jungs waren danach im frape unterwegs, aber solche Fragen nachm Konzert… lieber nicht:)

Ach ja, und verhältnismäßig lange haben die Jungs auch gespielt. Super! Ein sehr gelungener Abend, der sicherlich/hoffentlich ein paar Empfehlungen bringt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Halli hallo. Mein Name ist Daniel Kientz und ich bin der Mensch hinter dieser Webseite und der dazugehörigen Unternehmung. Ich bin Ihr Partner für digitale Kommunikation.