The Notwist, 15.04.2009, Manufaktur, Schorndorf

Veröffentlicht von Daniel

am 16. April 2009
"

Lesen

oder: Spielt der Console(n)-Mann da Wii?

Eine der wohl besten deutschen (Indie-)Bands. Eine Indie-Elektronik-Band live? Da war ich schon gespannt, wie die sich live so anstellen und rüber kommen. Das es eigentlich nicht schlecht werden kann war klar. Und es war sogar sehr geil. Hammer-Sound, wie immer in der Manufaktur, und die Lieder der neuen Platte, die ja auf derselbigen gut aber nicht der Reißer sind, kamen wirklich sehr sehr gut rüber. Das hat Spaß gemacht. Viel ausuferndes Gitarrenspiel, wie ich das liebe, dennoch sehr nah an den Alben. Also alles wirklich ausreichend anders wie auf Platte aber immer noch sehr nah am Original – oder so. Und die Elektronikschnipsel/-teile/wieauchimmer waren, wie auch nicht anders zu erwarten, sehr cool. Hat auch lustig ausgesehn, der Herr, wie mit Wii-Controllern. Was auch immer da alles passierte – sehr geil. Schätze es hat so ein bisschen gebraucht, das alles zu üben. Oder aber, und das ist durchaus im Rahmen des möglichen :), die sind einfach so gut. Überraschend wäre das nicht. Dennoch war ich ein wenig, aber nur ein wenig, überrascht, dass so viele Leute da waren. Das Gedrängel nervt. Warum bleiben die alle nicht einfach stehn und kucken sich das Konzert an? Ich verstehs nicht. Na gut, besser so als anders. Gute Musik muss sich verbreiten! Wer, wenn nicht The Notwist.

Fazit: Sehr geiles Konzert einer vorzüglichen Band in einer Top-Location.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.