6 Maßnahmen für lokalen Linkaufbau

Es ist unumstritten, dass Links auch 2019 noch einen großen Einfluss auf Rankings haben. Und obwohl es eine eher bekannte Tatsache ist, unterschätzen viele Inhaber von kleinen Unternehmen und Geschäften immer noch die Macht des Linkbuilding. Tatsache ist, dass Links die Autorität einer Website oder Domain definieren – was Google bei der Bewertung von Seiten […]

Veröffentlicht von Daniel

am 12. Oktober 2019

Es ist unumstritten, dass Links auch 2019 noch einen großen Einfluss auf Rankings haben. Und obwohl es eine eher bekannte Tatsache ist, unterschätzen viele Inhaber von kleinen Unternehmen und Geschäften immer noch die Macht des Linkbuilding. Tatsache ist, dass Links die Autorität einer Website oder Domain definieren – was Google bei der Bewertung von Seiten berücksichtigt. Wenn dir das Ranking deiner Webseite also nicht vollkommen egal ist, solltest du etwas Zeit und Mühe in den Aufbau hochwertiger Links investieren.

Grundsätzlich ist der Linkaufbau ein Baustein der Gesamt-SEO-Strategie und wird eigentlich nicht alleine betrachtet bzw verfolgt. Das heißt neben der SEO-Strategie spielt selbstverständlich der Markenaufbau an sich und eine qualitativ hochwertige Website mit relevanten und guten Inhalten eine ebenso wichtige Rolle. Doch ich stelle immer wieder fest, dass im Linkaufbau eine gute Chance besteht, sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen – vor allem auf lokaler Ebene.

Du bist dir noch nicht sicher, ob du lokale Links aufbauen solltest? Dann hilft dir vielleicht Folgendes: Nach Untersuchungen von BrightLocal sind 84% der SEO-Experten der Meinung, dass Linkbuilding eine wesentliche Aufgabe für deren Kunden im lokalen Umfeld ist.

Quelle: BrightLocal

Darüber hinaus bestätigte jeder Experte der Umfrage, dass Link-Building die lokalen Suchrankings verbessert, wobei in diesem Jahr mehr Experten diese Aktivität als wichtig bezeichneten.

Lokaler Linkaufbau ist also ein Schlüssel ist. Es gibt zahlreiche “normale” Linkbuilding-Taktiken, die völlig zurecht auch für lokale SEO verwendet werden können und sollten. Ich möchte hier jedoch einen etwas anderen Ansatz zeigen.

Warum der Aufbau lokaler Links etwas anders gehen sollte

Der Grund, warum lokale SEO und insbesondere lokales Linkbuilding etwas anders gemacht werden sollten, kann auf einen Kern reduziert werden – wenn du Keyword-Phrasen mit “lokaler Absicht” wie “Tierhandlung in meiner Nähe” eingibst, verwendet Google einen separaten Algorithmus, um ortsspezifische Ergebnisse zu erhalten.

Wie nicht nur Greg Gifford sagt, kann die Quelle der Links, die auf die eigene Website verweisen völlig egal sein – der Standort zählt (in Falle von LOKALEM Linkaufbau) am Meisten. Mit anderen Worten, bleib lokal – die beste Praxis ist es, nach Links zu suchen, die aus dem gleichen geografischen Gebiet wie du stammen. Das Sammeln von Links, die sowohl branchen- als auch standortbezogen von Bedeutung sind, ist ein absolutes Plus.

Ich möchte dir 6 Maßnahmen zum lokalen Linkaufbau vorstellen, die helfen sollen, neue Backlink-Möglichkeiten zu erschließen, um dein lokales Geschäft zu stärken und deine Rankings zu verbessern.

1. Finde die Backlinks deiner Mitbewerber heraus

Wer hat nicht Lust, seine Konkurrenten ein wenig auszuspionieren? SEO-Leute haben in jedem Fall Lust. Die Identifikation der Backlink-Profile deiner Top-Konkurrenten ist aus zwei Gründen die beste Link Building-Strategie, als ersten Schritt:

  1. es ist eine gute Gelegenheit, die lokale Konkurrenz zu erkunden.
  2. Du musst diesen Weg nicht alleine gehen und selbst nach neuen Backlinkquellen suchen, hierfür gibt es Tools, wie z.B. backlinktest.com.

Jedenfalls kannst du damit gut sehen, wie sich deine Website im Vergleich zur Konkurrenz entwickelt und verstehen, was es ist, das einen bestimmten Wettbewerber stärker macht als dich.

Am Ende dieses Vorgangs steht ein klares Verständnis davon, welche Aspekte in deinem Backlink-Profil verbessert werden müssen und welche Backlinks du gemeinsam hast.

2. Gastbeiträge auf lokalen Websites einreichen

Ebenfalls unnötig zu sagen, dass Content Marketing 2019 immer noch im Aufwind ist und sich das in naher Zukunft kaum ändern wird. Obwohl Guest-Blogging (also Gast-Bloggen, also ein “Gast” schreibt einen Beitrag bzw. du als Gast bei jemand anderem) Zeit und Mühe erfordert, wird es sich mit Links, Sichtbarkeit, neuem Publikum und relevantem Traffic definitiv auszahlen. Doch zuallererst beginnt qualitativ hochwertiges Guest-Blogging mit der Suche nach relevanten Möglichkeiten.

Da wir hier über lokales Link Building sprechen, ist es wichtig, nach lokalen Blogs zu suchen. Das ist meist zeitintensiv und aufwendig, je nachdem wo du dich befindest.

Gib ein paar Keyword-Phrasen, die deine Nische/Branche beschreiben, in die Suchmaschine ein – versuche Kombinationen mit “Blog” usw.

Wenn du geeignete Webseiten gefunden hast, musst du “nur” noch einen tollen Beitrag mit ein paar Links zu deiner Website schreiben und ihn den Verantwortlichen der Seite präsentieren. Keine Angst, eine Anfrage für gute Inhalte ist meiner Erfahrung nach, immer willkommen.

(Möglicherweise hilfreiches Tool: Buzzstream)

3. Von nicht-verknüpften Erwähnungen profitieren

Leider machen sich viele Kunden, die über dein Produkt oder deine Dienstleistung im Internet sprechen, nicht die Mühe, auf deine Website zu verlinken. Daher sind die Chancen hoch, dass es unzählige unverknüpfte d.h. nicht-verlinkte Firmennennungen gibt, die dir viel weniger Gewinn bringen als sie könnten. Ich schlage also vor, nicht verlinkte Erwähnungen zu suchen und sie in Links zu verwandeln.

Früher war es schwer, den Überblick über unverknüpfte Markenerwähnungen zu behalten. Mit Hilfe eines Tools wie Awario kannst du mühelos verfolgen, segmentieren und mehr aus deinen Erwähnungen herausholen.

Du musst sie jetzt durchgehen, um die zu finden, die nicht verlinkt sind. Das Einzige, was noch zu tun bleibt, ist, sich mit den Autoren in Verbindung zu setzen und sie um eine kleine Anpassung der Verknüpfung des Textes zu bitten, der deine Marke erwähnt.
Um diese Menschen zu erreichen, benötigen Sie natürlich deren E-Mail-Adressen. Hier kommt ein Werkzeug wie hunter.io sehr gelegen.

(Möglichweise hilfreiches Tool: Awario)

4. In lokale Branchenverzeichnisse eintragen (lassen)

Das Aufbauen von Quellen ist eine weitere wichtige Strategie, um lokale Links zu sammeln. Lokale Referenzen leisten sehr gute Arbeit und helfen den Nutzern, lokale Unternehmen zu entdecken. Aber am Wichtigsten ist, dass sie deine lokalen Suchmaschinenrankings verbessern können. Für diejenigen, die nicht wissen, was eine Referenz, Quellenangabe bzw. Nennung bedeutet, ist es, wenn der Name, die Adresse und die Telefonnummer deines Unternehmens zusammen erwähnt werden.

Erwähnungen können in lokalen Branchenverzeichnissen, Websites und Apps sowie auf sozialen Plattformen erscheinen. Der einfachste Weg, so etwas zu erstellen, ist wahrscheinlich über lokale Branchenverzeichnisse.

In der Regel hat jede Stadt einige kleine Verzeichnisse, so dass es recht einfach ist, relevante zu finden und dein Unternehmen listen zu lassen. Der schnellste Weg, lokale Unternehmensverzeichnisse zu finden, ist die Suche:

Ort ” Empfohlene Links “.
Ort “Seite hinzufügen”.
Standort “Unternehmen eintragen”.
Ort * Verzeichnis

Beispiel (ähäm): Dohannaromm

5. Über lokale Ereignisse schreiben

Das Erstellen von “verknüpfungswürdigen” Inhalten ist eine weitere Möglichkeit, um das Backlink-Profil zu verbessern. Da du weißt, dass Menschen immer an Ereignissen/Events interessiert sind, die in ihren geografischen Gebieten stattfinden, kannst du zum Beispiel einen “Blog”-Bereich zu deiner Website hinzufügen.

Dort kannst du Informationen über lokale Veranstaltungen oder Neuigkeiten veröffentlichen. Sehr wahrscheinlich werden sich Menschen, die sich für lokale Märkte, Flohmärkte und Garagenverkäufe interessieren, zu dir verlinken. So schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe – mehr Traffic zu deiner Seite und du erhältst lokale Links.

6. Kontaktaufnahme mit lokalen InfluencerInnen

Auch das Influencer-Marketing ist weiter im Aufwind. Laut BrightLocal ist die wertvollste Strategie für den Aufbau lokaler Backlinks die Beziehung zu anderen Unternehmen und Meinungsbildnern (heutzutage: Influencer).

Wenn du nach lokalen Influencer in deiner Nische suchst, denk auch an staatliche/städtische/”offizielle” Websites, lokale Nachrichtenmedien oder einfach nur Blogger in deiner Nähe. Deren Praxis ist, dass sie für Ihre Nische relevant sind. Wenn du ein lokales Café betreibst, versuche, einige Seiten zu erreichen, die zum Beispiel lokale Restaurants listen. Apropos Blogger, du kannst ihnen eine Zusammenarbeit anbieten – du kannst ihnen dein Produkt oder deine Dienstleistung für einen Link im Gegenzug anbieten.

Aber es gibt noch einen weiteren Ansatz: sobald du weißt, an wen du dich wenden möchtest, suche nach Veranstaltungen, die sie in naher Zukunft veranstalten oder besuchen könnten. Nimm an der Veranstaltung teil, treffe sie persönlich und schaue, wie ihr euch gegenseitig helfen könnt.

Verfolge die Ergebnisse

Linkaufbau ist eine wichtige Aktivität, aber ein Auge auf deine Links zu haben, ist keineswegs weniger wichtig. Um also zu wissen, ob die Links noch aktiv sind und nicht zu nofollow geworden sind, müssen sie verfolgt werden. Auch hier erledigen das Tools.

Fazit

Zum Schluss möchte ich noch einmal betonen, dass der Aufbau von Links auch in absehbarer Zeit nicht weniger wichtig wird oder verschwindet Natürlich brauchen Links Zeit, um aufgebaut zu werden, aber wenn du deine Rankings verbessern willst, sollte Link Building zu einem langfristigen Rezept werden.

Vergiss bitte nicht, dass es besser ist, nach Links zu suchen, die von deinem Umkreis kommen, da du ja lokale Links aufbaust. Außerdem solltest du versuchen, qualitativ hochwertige Links zu bevorzugen, die für deine Nische relevant sind, und deine Rankings werden sich schneller entwickeln.

Ich hab in dem Beitrag das ein oder andere Tool verlinkt. Das sind keine Affiliate Links, ich benutze nicht jedes verlinkte Tool, sie sollen nur Beispiele sein, denn es gibt sie zuhauf. Einmal die Suchmaschine anwerfen und du wirst bombardiert mit Vergleichen, Tipps usw.

Über deine Tipps, Erfahrungen und Geschichten zu diesem Thema und Software würde ich mich sehr freuen.

Foto von fotografierende von Pexels

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.